Naturstein

Planung und Gestaltung
mit Naturstein

Eichelstraße 61
40599 Düsseldorf
Tel.: 0211-7186120

 

 

 

Herzlich willkommen auf unserer Homepage rund um das Thema Natursteine. Wir sind ein Garten und Landschaftsbau Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf und bieten maßgeschneiderte Lösungen mit Natursteinprodukten an.
Planung, Gestaltung und Ausführung von Natursteinarbeiten. Alles aus einer Hand

Unsere Anleitungen um Natursteinpflaster zu verlegen finden Sie unter: Eine kleine Auswahl an Naturstein Terrassenbeläge die wir sehr häufig verlegen.

Natursteinpflaster

Basalt

Quarz
Porphyr

Carrara
Marmor

Grauwacke

Granit

Sandstein

Basalt Quarz-Porphyr Carrara Grauwacke Granit Sandstein

Naturstein Terrassenplatten

Granit
Terrassenplatten

Polygonalplatten
verlegen

Travertin
Terrassenplatten

Blaustein
Terrassenplatten

Schiefer
Platten

Quarzit
Terrassenplatten

Granit Terrassenplatten
Porphyr Polygonalplatten
Travertin Terrassenplatten
Blaustein Terrassenplatten
Schiefer Platten
Quarzit Terrassenplatten


Naturstein Geschichte

Die Naturstein Geschichte reicht weit in die Vergangenheit zurück. Bereits in der Jungsteinzeit, also ca. 6800 vor Christus, wurden die ersten Steinhäuser errichtet. Das vermutlich älteste Steinhaus in Deutschland ist das Graue Haus im Rheingau-Kreis, das seit fast 1.000 Jahren existiert. Die ersten Pflasterstraßen entstanden bereits vor mehr als 4.500 Jahren in Ägypten seit jeher werden Natursteine verwendet, um Gartenhäuser zu bauen, Wege zu befestigen und Plätze zu schaffen. Die außerordentliche Beständigkeit und Langlebigkeit dieses unverfälschten Naturproduktes macht die Verwendung von Natursteinen zu einer langfristigen Investition.

Natursteine werden direkt aus den entsprechenden Steinbrüchen abgebaut und anschließend weiterverarbeitet. Der besondere Reiz dieses Baustoffes liegt in seiner Individualität. Jeder einzelne Naturstein ist in seiner Form, seiner Textur und seinen Farbnuancen einzigartig. Nutzt man Natursteine als Bodenbelag, entsteht durch die optischen Eigenschaften eine Fläche, die eine Vielzahl von Facetten zeigt und dadurch eine ganz eigene, lebendige Ausstrahlung besitzt. Neben dem abwechslungsreichen Aussehen bieten Natursteine mehrere weitere Vorteile: Zum einen sind sie antiallergisch und frei von Giftstoffen. Dies ermöglicht auch eine bedenkenlose Entsorgung. Durch die Stabilität, die sich in der Abriebfestigkeit und der Unempfindlichkeit gegen Zigarettenglut und Hitzeeinflüsse zeigt, können Natursteine auch problemlos weiterverwendet werden. Es gibt sogar einen Zweitmarkt hierfür, da gerade gebrauchte und unterschiedlich abgenutzte Steine einen ganz besonderen Reiz haben.

Natursteine gibt es in verschiedenen Sorten mit ganz unterschiedlichen Eigenschaften und unterschiedlichem Aussehen. Für Bodenbeläge im Freien werden unter anderem Natursteine aus Basalt, Quarz-Porphyr, Carrara, Grauwacke, Granit oder Sandstein verwendet. Terrassen, Wege und Plätze, Palisaden und Befestigungsmauern- Natursteinmauer, Gabionen und Gabionensteine all diese Strukturelemente können im Außenbereich, im Garten für Gartenhäuser realisiert werden. Durch die lange Lebensdauer des Gesteins entsteht ein Produkt, das langfristig preisgünstig ist. Voraussetzung ist allerdings immer eine fachgerechte Verlegung.

Öffentliche Plätze werden mit einer Haltbarkeit von 30 bis 50 Jahren kalkuliert - private Natursteinflächen halten dementsprechend über mehrere Generationen. Entscheidend für die Langlebigkeit einer Natursteinfläche sind die Kenntnis der besonderen Eigenschaften des Steines und die sorgfältige und fachgerechte Verlegung.

Bei der Natursteinverlegung als Bodenbelag wird jeder Stein einzeln in die Bettungsschicht eingeschlagen. Durch die Toleranzen in der Maßhaltigkeit entsteht in Kombination mit der Einbettung in die Unterschicht eine Scherfuge, die vertikal in unterschiedliche Absätze gestaffelt ist. Die so entstehende Verzahnung verhindert zuverlässig ein Verschieben der Natursteine und ist entscheidend für die Lebensdauer der Fläche mit zuständig. Die Möglichkeit, unterschiedliche Natursteinpflaster zu kombinieren, lässt die Gestaltungsmöglichkeiten nahezu gegen unendlich gehen. Eine Kombination unterschiedlicher Pflastergrößen einer Sorte ist ebenso attraktiv, wie die Verwendung unterschiedlicher Steinarten. Durch geschicktes Anordnen der Steine und der Wahl der entsprechenden Muster können so auch ungünstig geschnittene Flächen optisch aufgewertet werden.

Viele verschiedene Verlegearten, die sich zum Teil seit tausenden von Jahren bewährt haben, stehen zur Auswahl, um die eigenen Gartenflächen zu gestalten und mit Naturstein eine stilvolle Verbindung zwischen bebautem und freiem Raum zu schaffen.

Die Wahl der Verlegeart und der Pflastergröße richtet sich nach dem gewählten Gestein, dem eigenen Geschmack sowie nach der Größe der Fläche. Man unterscheidet zwischen Großsteinpflaster, Kleinsteinpflaster und Mosaikstein. Diese Größen können innerhalb der Verlegung variiert werden und bieten so durch die unterschiedlichen Höhen eine noch bessere Verzahnung des Pflasters.

Gestaltungsmöglichkeiten

Terrassengestaltung

Granit Terrasse
Ab. Bild - Terrasse mit Granit Pflaster und Granit Palisaden gestaltet.

Rondell Granit
Kleinpflaster

Granit Kleinpflaster

Naturstein im Garten

Basalt Gartenweg
Ab. Bild - Gartenweg mit Basaltpflaster gebaut.

Vorgarten

Porphyrpflaster
Ab. Bild - Hauseingang mit Porphyrpflaster und Platten geplant.

Über uns

Basalt Kleinpflaster
Ab. Bild - Hauseingang mit Basalt Kleinpflaster und mit Granit Palisaden hergestellt.

Terrassenbau

Terrassenbau
Ab. Bild - Terrassenbau mit Natursteinplatten und Palisaden.

Weitere Gestaltungsmöglichkeiten finden Sie hier!

 

Neuste Fragen:

Wer verschenkt Natursteinplatten

Welche Natursteine sind feuerfest

Naturstein Impraegnieren oder versiegeln

Schotterstellplatz herstellen

Natursteinpflaster verfugen

Granitpflaster Preise mit verlegen und verfugen?



Terrasse Fragen

Naturstein Fragen

Webtipp:
Karl Kani