Naturstein

Terrasse verfugen

Eichelstraße 61
40599 Düsseldorf
Tel.: 0211-7186120

 

 

 

Unsere Anleitung um Terrassenplatten und Pflastersteine mit einer wasserdurchlässigen festen (Zementären) Fugenmörtel zu verfugen.

Je nach dem, welcher Fugenmörtel benutzt wird, muss dieser angemischt werden oder ist schon fix und fertig gemischt. Vor der Verfugung muss die Fläche die verfugt werden soll gründlich gereinigt werden. Achten Sie vor der Verfugung auch auf die Einhaltung der Mindestfugentiefe. Diese ist bei umbefahrenen Flächen 40mm und volle Tiefe bei befahrenen Flächen. Bei zu düner schicht kann der Fugenmörtel abbrechen. Natursteine mit rauer Oberfläche oder saugende Pflastersteine müssen vor dem Verfugen ordentlich nass gemacht werden. Fugenmörtel auf die zu verfugende Fläche aufbringen und mit einem Besen oder Gummischieber verteilen und einkehren. Der Mörtel muss so eingearbeitet werden, dass die Fugen vollständig gefüllt sind. Alternative kann der Mörtel auch nass gemacht werden. So wird erreich, dass der Mörtel auch in noch so kleine Fugen reingeschwämt wird. Überschüssiges Fugenmörtel vorsichtig wegfegen ohne die Fugen auszufegen. Vermeiden Sie das Antrocknen des Fugenmaterials auf der Oberfläche des Steins. Nach der Verfugung bekommen die Steine ein leicht glänzenden Film der aber normal ist und nach einigen Tagen verschwindet. Die verfugte Fläche abdecken und mindestens 24 Std nicht begehen. Nach den 24 Std die Abdeckung runternehmen und fertig ist die Terrasse.

Sie haben Fragen zur Verfugung? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Unsere Anleitung wie Pflastersteine verlegt werden finden Sie unter Granitpflaster verlegen.
Einige Beispiele finden Sie unter Terrassenplatten verlegen.

Terrasse fertig verfugt
Terrasse fertig verfugt
Ab. Polygonalplatten verfugt

Die Fläche wurde mit dem Pflasterfugenmörtel vdw 800 von GftK für leichte bis mittlere Verkehrsbelastung verfugt.
Wasserdurchlässig, hochfließfähig, sehr homogen, nahezu bindemittelfrei und sehr hoher Frost- und Tausalzwiderstand sind die Eigenschaften des Mörtels.

zurück